Gedicht zum Thema: Tod, tot

Trennung

Das stumpfe Schwert
der Trennung
reißt
schmerzhaft
auseinander
was die Liebe
einst
so eng verwachsen ließ.

Und hinterläßt mir
Wunden, die nur langsam heilen
und danach
häßlich eiternde Narben
zu Erinnerung.

© Nico Szaba

(*1970), deutscher Schriftsteller und Weltbürger

Quelle: Szaba, Das rotschwarze Buch. Bilder einer Seele, 2011