Gedicht zum Thema: Abschied, Wiedersehen

Abschiedsschmerz

Mir ist, als war es gestern,
Als ich dich traf und in mein Herz schloß.
Heut ist der Tag, an dem ich unzählige Tränen vergoß,
Weil du mir morgen sein wirst ganz fern.

Nun lieg ich hier am Boden und starre zur Tür.
Wie oft gingen Menschen von mir!
Mit dieser Tür ist es wie mit meinem Herzen,
Mir scheint, als gingen mehr Menschen als kamen,
Weil Abschied hinterläßt die größeren Schmerzen.
Was mir bleibt, sind Bilder ohne Namen.

Ich schließe die Augen und seufze tief.
Wenn sie doch kämen, wenn ich sie rief!
Doch stumme Schreie hört man nur schwer,
Sie gehen unter im Tränenmeer.

Bei jedem Abschied stirbt der Mensch ein Stück,
Und jedes Wiedersehen ist das größte Glück.
Doch was, wenn es kein Wiedersehen gibt?
Obwohl doch niemand den Abschiedsschmerz liebt!

Damit werden wir wohl leben müssen.
Noch oft werden wir ihre Bilder küssen.
Und wenn wir die Augen schließen,
Werden wir noch einmal die Erinnerung genießen.

© Mirjam Licht