Gedicht zum Thema: Kind

Warum ist im Leben alles immer nur so schwierig

Warum ist im Leben alles immer nur so schwierig,
warum sind wir Menschen denn nur auf das Geld so gierig.
Selbst die beste Freundschaft kann durch Geld zerstöret werden,
doch das Geld regiert die Welt, so ist's nun mal auf Erden.

Tausend Sachen woll'n wir haben, um das Glück zu finden,
und ein Leben lang tun wir uns , mächtig dafür schinden.
Teuren Schmuck und Luxus-Autos und ein Haus im Süden,
keine Zeit für Kinder mehr, sie müssen alles sühnen.

Ist der Urlaub auf Hawaii wirklich denn so wichtig,
lang man dafür sparen muss, ist es wirklich richtig.
Soviel Zeit wird investiert, für so manche Sachen,
mir tun viele Kinder leid, sie haben nichts zu lachen.

Ein Jahr des Kindes wird gemacht, es soll sich manches ändern,
wie viel Hunger, Leid und Schmerz gibt's in vielen Ländern.
Gesprochen werden der Worte viel, um die Not zu lindern,
fangt doch besser sofort an, bei den eigenen Kindern.

Wenn sie euch mal Ärger machen und euch mächtig nerven,
geht nicht sofort in die Luft, sollt nicht nach ihnen werfen.
Viel an Liebe, mehr an Zeit, brauchen unsere Kinder,
eines Tages ist's so weit, dann freuen wir uns nicht minder.

Aus den Kindern werden Leute, so wie du und ich,
und sind wir alt, so lassen uns die Kinder nicht im Stich.
Sie sorgen nämlich irgendwann, für unser täglich Brot,
ohne unsere Kinder dann, wär' unser Staat bald tot.

© Peter Lewicki