Gedicht zum Thema: Schwierigkeiten, schwierig

Der Stein auf dem Weg

Meinst Du, es läge auf der Straße Deines Lebens
auch nur ein einz'ger Stein, ein hindernder, vergebens?
Er mag nun häßlich, groß sein oder klein,
glaub nur, da wo er liegt, da muß er sein.
Gewiß nicht, um das Weitergeh'n zu hindern!
Gewiß nicht, um Dir Kraft und Mut zu mindern!
Nur darum legt ihn in dem ebnen Sand
des Weges Dir eine güt'ge Hand,
damit Du Dir den Stein sollst recht beschauen
und dann mit Gott in gläubigem Vertrauen
darüber reden sollst und sollst ihn fragen,
was er Dir mit dem Hindernis will sagen.

Unbekannt