Gedicht zum Thema: Tochter

Mama, daß Sie mich sorgsam hüten,
Das kann ich Ihnen nicht verbieten.
Stets zittert Ihre Zärtlichkeit,
ist die Gefahr gleich noch so weit:
Doch, nehm' ich mich nicht selbst in Acht,
So werd' ich nur umsonst bewacht.

Ich weiß, als Kind, daß ich begehrte,
was man mir allzuscharf verwehrte.
Dem Guten folg' ich lieber frei;
Doch Fesseln bricht man gern entzwei.
Drum, nehm' ich mich nicht selbst in Acht,
So werd' ich nur umsonst bewacht.

Karl Wilhelm Ramler

(1725 - 1798), deutscher Lyriker, Übersetzer und und klassizistischer Rhetoriker

Quelle: Ramler, K. W., Gedichte. Aus: Rosette an ihre Mutter, 1778