Gedicht zum Thema: Trennung

Ich liebe dich
heißt auch: Ich bleib' dir treu,
heißt auch, daß ich mich für dich freu',
wenn du des Alltags Tücken meisterst
und dich an vielem so wie ich begeisterst.

Ich liebe dich
heißt auch: Ich hab' Vertrauen,
heißt auch: Kannst auf mich bauen
in guten und in schlechten Zeiten,
heißt auch: Ich will das Bett für dich bereiten.

Ich liebe dich
heißt auch: Ich laß dich nicht allein,
heißt auch: Ich möchte dir verzeih'n,
wenn du die falschen Worte wähltest
und mich betrübte, was du mir erzähltest.

Ich liebe dich
heißt auch: Ich laß dich wie du bist,
und heißt auch, daß du nicht vergißt:
Ich achte dich und schätze dein Bemühen,
kann dir nur helfen, will dich nicht erziehen!

Ich liebe dich
heißt manchmal auch: Loslassen können,
heißt manchmal auch, die Gründe zu benennen,
wenn du mir sagst, ich sei dir einerlei.
Ich liebe dich (noch tut es weh) doch du bist frei.

Ich liebe dich
heißt auch: Mach' dir nur keine Sorgen,
heißt auch zu denken jeden neuen Morgen
an Schönes in den längst vergang'nen Tagen.
Ich liebe dich, und wollt's nur nochmal sagen!

Ich liebe dich
hieß auch, wer wollt' es mir verdenken
dir ohne Vorbehalt mein Herz zu schenken.
Ich hab's geschenkt! Ich hab's dir nicht versteigert!
Es kam zurück mit Aufschrift: Annahme verweigert!

© Klaus Reißig

(*1941), Physiker