Gedicht zum Thema: Gedicht, Dichter

Befohlen hast du mir, geliebte Freundin,
Auf dieses Blattes enggemess'nen Raum
Zu bannen einen freundlichen Gedanken.
Nicht lange sinn' ich wählend und verwerfend,
Denn in mir lebt und blüht der lieblichste
Und allerfroh'ste – der Gedanke an dich.
Ihn hauch ich auf dies hochbeglückte Blatt.
Wenn du nun siehst den sehnenden Gedanken,
So denk' an mich und die Gedanken schlingen
Dann durcheinander sich im leichten Spiel
Und weben sich zum Kranz, den weih' ich dir.

Friedrich von Uechtritz

(1800 - 1875), Peter Friedrich von Uechtritz, deutscher Dichter und Jurist