Gedicht zum Thema: Sinn des Lebens

Neue Horizonte

Aus Angst vor dem Fallen
am Boden lang kriechen.
Nur einsam und heimlich
am Blumenstrauß riechen.
Aus Angst vor dem Echo
den Mund lieber halten.
Nicht merken,
wie Wärme und Liebe erkalten.
Nach Sicherheit streben,
übers Geld günstig walten
und schließlich ein Türchen
nach hinten behalten.
Das spricht für sich selber.
Braucht nicht meine Meinung.
Es bleibt eine
traurige Alltagserscheinung.
Doch nehme ich den Mut in mir
und schaue hinter dieses Tun,
entdecke ich am Horizont,
noch spärlich,
doch ich irre nicht,
ganz hoffnungsvoll
ein neues Licht.

© Sonja Drechsel-Walther

(*1955), deutsche Lehrerin, Aphoristikerin, Lyrikerin und Dichterin

Quelle: Drechsel-Walther, Amsellieder