Gedicht zum Thema: Traurigkeit, Trauer

Heilbare Traurigkeit

Es gibt eine Traurigkeit, die kommt,
wenn wir zu sehr an uns selbst
und an materiellen Dingen kleben.
Wir sind bitterböse über Menschen,
die uns scheinbar zu wenig beachten.
Wir werden eifersüchtig bei dem Gedanken,
was andere alles haben, wieviel mehr als wir.
Wir fangen an, uns zu bedauern:
Wie schwer doch alles ist
und wie schlecht es gerade uns geht!

Dabei gibt es so viele Bäume und Blumen,
so viele Vögel und Schmetterlinge,
so viele Wiesen und Wälder
und so viele Wunder um uns herum,
die nur darauf warten, einen Menschen
von seiner Traurigkeit zu heilen.
Lerne die Namen der Bäume und Blumen,
die Namen der Vögel und Fische
und den Namen Gottes.
Öffne deinen Geist für das Licht.
Öffne dein Herz für die Freude.

© Phil Bosmans

(1922 - 2012), belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller (›der moderne Franziskus‹). Die Texte von Phil Bosmans liegen in deutscher Sprache im Verlag Herder vor, (c) Verlag Herder GmbH, Freiburg. Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung des Verlags

Quelle: Bosmans, Ich hab' dich gern, Herder Verlag 1986