Gedicht zum Thema: Beziehung

Damals im Mai

Die Sonne brannte heiß vom wolkenlosen Blau,
Damals - an jenem Nachmittag im Mai.
Die Kinderspiele lockten nicht die junge Frau
Und lustlos, träge machte sie sich frei.

Sie ging zum Steg, wo Boote schaukelten im Wind
Und kühl umfloß das Wasser ihre Hand.
Von fern schrie trotzig laut ein ungezognes Kind
Dem nicht gefiel, was sie gebaut aus Sand.

Er stand am Mast und holte flink die Segel ein,
Die knisterten, wie trockenes Papier.
Sein Blick war stolz, die Haut bemalt mit Bronzeschein.
Wie ein Pirat, im eigenen Revier.

Hart schlugen Wellen an den weiß gestrichnen Kiel.
Er rollte langsam seine nassen Taue.
Ein Blitzen, als sein Blick in ihre Augen fiel.
Und wortlos stieg sie in die fremde Naue.

Zwei kurze Stunden blieb sie der Familie fern,
Und keiner hörte heisren Möwenschrei.
Schon zeigte sich am Himmel blass der Abendstern.
An jenem Nachmittag - damals - im Mai.

© Margot S. Baumann

(*1964), Schweizer Lyrikerin und Aphoristikerin