Gedicht zum Thema: Vollendung

Gebet

Herr, unser Gott, du hast unzählige Wege,
auf denen du möglich machst, was unmöglich scheint.
Gestern war noch nichts sichtbar, heute nicht viel,
aber morgen steht es vollendet da,
und nun erst gewahren wir rückblickend,
wie du unmerklich schufst,
was wir unter großem Lärm nicht
zustande gebracht haben.

Jeremias Gotthelf

(1797 - 1854), eigentlich Albert Bitzius, Schweizer Pfarrer und Erzähler

Zugeschrieben