Gedicht zum Thema: Beten, Gebet

Abendsegen

Dank, Vater! dir für Leid und Lust,
Und was du mir gegeben.
Laß mich, wie dieses liebe Heut,
Mein Morgen auch erleben.
Erfüll' mir kein thör'gen Wunsch,
Das Gute laß nicht säumen.
Und was du mir nicht geben kannst,
Ei, davon laß mich träumen!

Gustav Schwab

(1792 - 1850), deutscher Philosoph und Theologe

Quelle: Schwab, G., Gedichte