Gedicht zum Thema: Buße

Schwarz

Bist du gekommen, mich zu richten?
So hör meine Worte: ich fürchte dich nicht.

Bist du gekommen, mich zu strafen?
Glaub mir, ich habe keine Angst.

Bist du gekommen, mich in die Hölle zu geleiten?
Sieh, ich reiche dir meine Hand.

Bist du gekommen, mich zu richten?
So hör meine Worte: ich richte mich selbst.

Bist du gekommen, mich zu strafen?
Glaub mir, das tue ich Tag für Tag.

Bist du gekommen, mich in die Hölle zu geleiten?
Sieh, da bin ich bereits.

Gerichtet von meinem Gewissen.
Gestraft durch meine Gefühle.
Gefangen in der Hölle meiner Gedanken.

Unfähig zu vergessen.
Unfähig, mir selbst zu vergeben.

Niemals frei.

Und du glaubst, ich würde dich fürchten?

Spute dich lieber, umarme mich.
Denn ob du willst oder nicht, du wirst mein Erlöser sein.

© Sarah Razak

(*1975), Nachdenkerin