Gedicht zum Thema: Paradies

Menschwerdung

Die Banane ist des Affen Freude;
auch schon im Paradiese.
Alle Früchte durft' man essen;
doch nur nicht diese.

Den and'ren Tieren wars egal;
nur der Äffin nicht.
Sie dachte lange hin und her;
nur nicht ans Strafgericht.

Und eines Morgens in der Frühe;
die Äffin ohne Scham,
schlich sich hin zu den Bananen,
und sich eine nahm.

Ging dann hin zu ihrem Affen;
der schlief noch wie ein Grab.
Kitzelte ihn mit der Banane:
"Schau mal was ich hab."

Ihm war nicht wohl zu Mute
und Sorge ihn beschlich.
Sie verzehrte ihre Hälfte.
"Die and're ist für dich."

Schon hörte man ein fernes Grollen.
Den Affen überfiel ein Bangen.
"Herr, die Äffin war's!"
"Ich weiß. Doch mitbegangen, mitgehangen."

Sie fielen dann in einen tiefen Schlaf;
so ungefähr ein Jahr.
Sie erwachten auf der Erde;
der Affe sah, wie schön die Äffin war.

© Manfred Schröder

(*1938), deutsch-finnischer Dichter, Aphoristiker und Satiriker