484 Zitate und 3 Gedichte deren Autor/Quelle 'Andrea Mira Meneghin' enthält.

Seite: 49

Ausgerechnet an Weihnachten werden viele Menschen daran erinnert,
dass sie nichts geschenkt bekommen.

© Andrea Mira Meneghin (*1967)

Quelle: Meneghin, Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen. Aphorismen, Books on Demand 2017

Alles ist symbolisch gemeint – kein Grund, nur symbolisch zu handeln.

© Andrea Mira Meneghin (*1967)

Quelle: Meneghin, Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen. Aphorismen, Books on Demand 2017

Wir erfinden immer wieder das Rad neu und drehen langsam durch.

© Andrea Mira Meneghin (*1967)

Quelle: Meneghin, Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen. Aphorismen, Books on Demand 2017

Nichts ist unüberwindbarer als unsere eigenen kleinlichen Grenzen.

© Andrea Mira Meneghin (*1967)

Quelle: Meneghin, Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen. Aphorismen, Books on Demand 2017

An Silvester feiert oder beerdigt man seine Hoffnungen.

© Andrea Mira Meneghin (*1967)

Quelle: Meneghin, Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen. Aphorismen, Books on Demand 2017

In den Augen des anderen bist du jemand, den du selbst gar nicht kennst – aber du erfährst viel über diese Augen.

© Andrea Mira Meneghin (*1967)

Quelle: Meneghin, Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen. Aphorismen, Books on Demand 2017