9843 Zitate und 537 Gedichte deren Autor/Quelle 'unbekannt' enthält.

Seite: 1038

Sei gewiß, daß nichts dein Eigentum sei, was du nicht inwendig in dir hast.

Demophilos (Lebensdaten unbekannt), lat. Demophilus, altgriechischer Dichter, Verfasser von pythagoreischen Sinnsprüchen

Quelle: Claudius, Asmus omnia sua secum portans, oder Sämtliche Werke des Wandsbecker Bothen, 1774-1812. Sprüche des Pythagoräers Demophilus

Urteile von einem Menschen lieber nach seinen Handlungen,
als nach seinen Worten; denn viele handeln schlecht, und sprechen
vortrefflich.

Demophilos (Lebensdaten unbekannt), lat. Demophilus, altgriechischer Dichter, Verfasser von pythagoreischen Sinnsprüchen

Quelle: Claudius, Asmus omnia sua secum portans, oder Sämtliche Werke des Wandsbecker Bothen, 1774-1812. Sprüche des Pythagoreers Demophilus

Tue was du für recht hältst, wenn du auch deswegen nicht
öffentlich gelobt würdest; denn die Welt ist ein schlechter Richter
über gute Taten.

Demophilos (Lebensdaten unbekannt), lat. Demophilus, altgriechischer Dichter, Verfasser von pythagoreischen Sinnsprüchen

Quelle: Claudius, Asmus omnia sua secum portans, oder Sämtliche Werke des Wandsbecker Bothen, 1774-1812. Sprüche des Pythagoreers Demophilus

Die Menschen sind geneigter an Verbrechen zu glauben, als sie zu begehen.

Voltaire (1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller

Quelle: Voltaire, Briefe. An Herzogin Luise Dorothea von Sachsen-Gotha-Altenburg, 9. März 1756. Übersetzer unbekannt. Originaltext der Übersetzung

Über ein Grab hin

Je länger du dort bist,
Um so mehr bist du hier,
Je weiter du fort bist,
Um so näher bei mir.

Du wirst mir notwendiger,
Als das tägliche Brot ist, –
Du wirst lebendiger,
Je länger du tot bist.

Karl Ludwig August Heino von Münchhausen (1759 - 1836), Karl Ludwig August Heino Freiherr von Münchhausen, hessischer Offizier und Schriftsteller, Freund Johann Gottfried Seumes

Entstehungsjahr unbekannt. Vertont von Emil Mattiesen (1875 - 1939). Auch Börries von Münchhausen zugeschrieben

Nur geistige Schätze sind echt. Diese kann man verteilen, ohne etwas zu verlieren; ja, sie wachsen noch, wenn man sie verteilt.

Demophilos (Lebensdaten unbekannt), lat. Demophilus, altgriechischer Dichter, Verfasser von pythagoreischen Sinnsprüchen

Quelle: Tolstoi, Für alle Tage. Ein Lebensbuch. Erste vollständig autorisierte Übersetzung, hg. von Dr. E. H. Schmitt und Dr. A. Skarva, 2 Bde., Dresden 1906/07

Der Mensch ist nur einmal in seinem Leben Kind, und er muß es bleiben, bis er seine Kindheit auf ein anderes fortgeerbt hat.

Friedrich von Schiller (1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich Schiller, ab 1802 von Schiller, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker

Überliefert von Dr. F. R. van Hoven, Datum unbekannt

Die Konstruktion nimmt die Rolle des Unterbewußtseins ein.

Karl Bötticher (1806 - 1889), Karl Gottlieb Wilhelm Bötticher, auch: Carl Boetticher, deutscher Architekt, Archäologe und Kunsthistoriker

Quelle: Benjamin, Das Passagen-Werk, entstanden 1927-1940, Erstdruck 1982 (posthum). Paris, die Hauptstadt des XIX. Jahrhunderts. Originaltext. Benjamin zitiert Bötticher (Quelle unbekannt)

Mönche sind diesseits des Paradieses weder im Frieden noch im Kriege von Nutzen oder eine Zierde.

Richard Cantillon (1680 - 1734), irischer Wirtschaftstheoretiker und Bankier

Quelle: Grimm, Paris zündet die Lichter an. Literarische Korrespondenz (Correspondance littéraire, philosophique et critique), hg. von Kurt Schnelle, übersetzt von Herbert Kühn, Dieterich'sche Verlagsbuchhandlung 1977. 1.7.1755. Grimm zitiert Cantillon (Originalquelle unbekannt)

„Ein kleiner Teil des Lebens nur ist wahres Leben“; der ganze übrige Teil ist nicht Leben, ist bloße Zeit.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Von der Kürze des Lebens (De Brevitate Vitae), um 49 n. Chr. 2. Kapitel. Übers. Otto Apelt (1923)
Originaltext: 'Exigua pars est vitae qua nos vivimus.' ceterum quidem omne spatium non vita, sed tempus est.
Seneca zitiert hier einen, nach seinen eigenen Worten, großen Dichter, der uns heute unbekannt ist