23 Zitate von Thomas Niederreuther.

Seite: 2

Ein Mann mit dreißig steht einem mit fünfzig näher als einem mit zwanzig.

© Thomas Niederreuther (1909 - 1990), deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller

Quelle: Niederreuther, Aphorismen, Hamburg 1949. Mit freundlicher Genehmigung von Tatjana Niederreuther

Der Deutsche ist am sympathischsten mit siebzehn, der Engländer mit dreißig, der Franzose mit sechzig Jahren.

© Thomas Niederreuther (1909 - 1990), deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller

Quelle: Niederreuther, Aphorismen, Hamburg 1949. Mit freundlicher Genehmigung von Tatjana Niederreuther

Es gibt nur einen Fortschritt: die Schärfung des Gewissens.

© Thomas Niederreuther (1909 - 1990), deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller

Quelle: Niederreuther, Aphorismen, Hamburg 1949. Mit freundlicher Genehmigung von Tatjana Niederreuther

Der Mensch ist das einzige Tier, das sich für einen Menschen hält.

© Thomas Niederreuther (1909 - 1990), deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller

Quelle: Niederreuther, Aphorismen, Hamburg 1949. Mit freundlicher Genehmigung von Tatjana Niederreuther

Was man mit 20 weiß, beginnt man mit 40 zu verstehen.

© Thomas Niederreuther (1909 - 1990), deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller

Quelle: Niederreuther, Aphorismen, Hamburg 1949. Mit freundlicher Genehmigung von Tatjana Niederreuther

Ein Mensch ist faul, wenn er sich lieber ärgert als aufzustehen.

© Thomas Niederreuther (1909 - 1990), deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller

Quelle: Niederreuther, Aphorismen, Hamburg 1949. Mit freundlicher Genehmigung von Tatjana Niederreuther