11 Zitate von Adolf Schlatter.

Wir können das Böse nur dadurch lassen, daß wir das Gute tun.

Adolf Schlatter (1852 - 1938), Schweizer evangelischer Theologe und Professor in Bern und Tübingen

Aus der uns gegebenen Lage entsteht unsere Pflicht.

Adolf Schlatter (1852 - 1938), Schweizer evangelischer Theologe und Professor in Bern und Tübingen

Unser Urteil erzeugt nur dann nicht Wahn, wenn wir zuerst das Wahrnehmen keusch und entschlossen vollzogen haben.

Adolf Schlatter (1852 - 1938), Schweizer evangelischer Theologe und Professor in Bern und Tübingen

Quelle: Merian (Hg.), Weite. 366 Gedanken und Gedichte deutscher Denker und Dichter. Verlag Gerhard Merian, Stuttgart-Degerloch, um 1927

Wer vor Gott gebunden ist und sich darum von allen eigensüchtigen Nebenzwecken lösen kann, ist frei geworden.

Adolf Schlatter (1852 - 1938), Schweizer evangelischer Theologe und Professor in Bern und Tübingen

Quelle: Merian (Hg.), Frei. 366 deutsche Gedanken und Gedichte, Verlag Gerhard Merian, Stuttgart-Degerloch, um 1929