4 Zitate von Balduin Groller.

[An] J. B., Budapest. Sie besingen den Aussichtsturm »Junge Warte.« Unser Recensent für Lyrik ist sehr unhöflich. Er macht nach »Junge« einen Beistrich, und das war die ganze Recension.

Balduin Groller (1848 - 1916), eigentlich Adalbert Goldscheider, österreichischer Schriftsteller und Journalist

Quelle: Groller, Aus meinem Briefkasten der Redaktion. Unfreiwillige Humore. Selbst erlebt und selbst erlitten, 1900. Originaltext

[An] H. v. S. Sie lassen Ihren Liebesschmerz im Liede austönen. "Ach diese Quallen, ich war dem Wahnsinn nah'!" – Der Schmerz mag echt sein, die Orthographie ist es nicht.

Balduin Groller (1848 - 1916), eigentlich Adalbert Goldscheider, österreichischer Schriftsteller und Journalist

Quelle: Groller, Aus meinem Briefkasten der Redaktion. Unfreiwillige Humore. Selbst erlebt und selbst erlitten, 1900. Originaltext

An M. D. Neidling: Sie schicken uns ein Gedicht, "in der Hoffnung, keinen Fehltritt begangen zu haben." Wir haben das Gedicht gelesen und gefunden, dass Ihre Hoffnung sich nicht erfüllt hat.

Balduin Groller (1848 - 1916), eigentlich Adalbert Goldscheider, österreichischer Schriftsteller und Journalist

Quelle: Groller, Aus meinem Briefkasten der Redaktion. Unfreiwillige Humore. Selbst erlebt und selbst erlitten, 1900

Gedicht, eingesandt an eine Redaktion:
"Grüne Felsen sachte schleichen
Sich zu Thal dem friedensstillen."
Redaktion:
Das glauben wir einfach nicht.

Balduin Groller (1848 - 1916), eigentlich Adalbert Goldscheider, österreichischer Schriftsteller und Journalist

Quelle: Groller, Aus meinem Briefkasten der Redaktion. Unfreiwillige Humore. Selbst erlebt und selbst erlitten, 1900. Originaltext