91 Zitate von Erasmus von Rotterdam.

Seite: 8

Was ist nun also das Leben, oder besser: Ist das überhaupt ein Leben, wenn man sich daraus die Lust wegdenkt?

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Alles, was ich sage, sei Gespräch, nichts sei ein Rat.
Ich würde nicht so kühn reden, wenn man mir folgen müßte.

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Was ist das menschliche Leben anderes als eine Komödie oder ein Schauspiel, wo einer in dieser, der andere in jener Larve auftritt und seine Person agiert, bis ihn sein Prinzipal wieder abtreten heißt?

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Quelle: Erasmus von Rotterdam, Lob der Torheit (Encomium moriae), 1509 oder 1510

In jeder Kunst gibt es Regeln, und nur für die Weise,
glücklich zu leben, soll es keine Ratschläge geben?

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Kein Feind siegt öfter als der, dem man keine Beachtung schenkt.

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Das Glück folgt meist denen, die es fliehen, und flieht die, die ihm folgen.

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Die Wollust zu bändigen, ist Tugend, und nicht, keine zu empfinden.

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Quelle: Erasmus von Rotterdam, Handbuch des christlichen Streiters (Enchiridion militis Christiani), 1503

Was in der Natur liegt, gilt nicht als Verdienst.

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Ein freundlicher und höflicher Gruß begründet oft eine Freundschaft und vertreibt die Feindschaft; zweifellos aber nährt und vermehrt er die gegenseitige Zuneigung.

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Quelle: Erasmus von Rotterdam, Schülergespräche (Familiarum colloquiorum formulae), 1526. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Comis enim et lnda salutaio saep concilit amicitim, iimicitim diluit; certe mtuam benevolentiam alit agetue