63 Zitate des Autors François Fénelon.

Wirf das Joch des Überflüssigen ab, werde reich ohne Geld, und du bist glücklich.

François Fénelon (1651 - 1715), eigentlich François de Salinac de La Mothe-Fénelon, franz. Erzbischof und Schriftsteller

Die Größe der Untertanen ist immer die wahre Grundlage aller Fürsten gewesen.

François Fénelon (1651 - 1715), eigentlich François de Salinac de La Mothe-Fénelon, franz. Erzbischof und Schriftsteller

Die innerliche Stärke über seine eigenen Fehler nährt oft ein geheimes Leben der Eigensucht.

François Fénelon (1651 - 1715), eigentlich François de Salinac de La Mothe-Fénelon, franz. Erzbischof und Schriftsteller

Ein Krieg, der in seinem Anfange ungerecht ist, wird durch ein glückliches Ende nimmer gerecht.

François Fénelon (1651 - 1715), eigentlich François de Salinac de La Mothe-Fénelon, franz. Erzbischof und Schriftsteller

Es ist ausgemacht, daß eine schlechte Erziehung der Frauen viel mehr Unheil erzeugt als die der Männer.

François Fénelon (1651 - 1715), eigentlich François de Salinac de La Mothe-Fénelon, franz. Erzbischof und Schriftsteller

Quelle: Fénelon, Über die Erziehung der Mädchen (Traité de l'éducation des filles), 1687

Wer nicht zu schweigen weiß, verdient nicht zu herrschen.

François Fénelon (1651 - 1715), eigentlich François de Salinac de La Mothe-Fénelon, franz. Erzbischof und Schriftsteller