35 Zitate und 48 Gedichte von Cäsar Otto Hugo Flaischlen.

Das ist das schlimmste von allen Übeln,
im Vergangenen herumzugrübeln.

Cäsar Flaischlen (1864 - 1920), Cäsar Otto Hugo Flaischlen, deutscher Schriftsteller, Journalist und Redakteur, Pseudonym Cäsar Stuart

Was jung ist, will jung sein. Das ist so Brauch.
Als wir jung waren, wollten wir's auch.

Cäsar Flaischlen (1864 - 1920), Cäsar Otto Hugo Flaischlen, deutscher Schriftsteller, Journalist und Redakteur, Pseudonym Cäsar Stuart

Du bist die Welt und du allein –
und du bist Gottes, wird sie Gottes sein.

Cäsar Flaischlen (1864 - 1920), Cäsar Otto Hugo Flaischlen, deutscher Schriftsteller, Journalist und Redakteur, Pseudonym Cäsar Stuart

Hüt vor dem Alltag, was du Heiliges hast!
Er verstaubt es dir!
er macht dirs zu Leid
mit seinem Neid!
er macht dirs zu Last!
Hüt vor dem Alltag, was du Heiliges hast!

Cäsar Flaischlen (1864 - 1920), Cäsar Otto Hugo Flaischlen, deutscher Schriftsteller, Journalist und Redakteur, Pseudonym Cäsar Stuart

Quelle: Flaischlen, Jost Seyfried. Ein Roman in Brief- und Tagebuchblättern, 1905