117 Zitate von Claude-Adrien Helvetius.

Die Wahrheit ist eine Fackel, die durch den Nebel leuchtet, ohne ihn zu vertreiben.

Claude-Adrien Helvetius (1715 - 1771), französischer Philosoph, Freund Voltaires

Quelle: Helvetius, Vom Geist (De l'esprit), 1758, sein Hauptwerk, wurde als staats- und religionsgefährdend öffentlich verbrannt; neue Ausgabe 1843

Man wird stumpf, sobald man aufhört, leidenschaftlich zu sein.

Claude-Adrien Helvetius (1715 - 1771), französischer Philosoph, Freund Voltaires

Quelle: Helvetius, Vom Geist (De l'esprit), 1758, sein Hauptwerk, wurde als staats- und religionsgefährdend öffentlich verbrannt; neue Ausgabe 1843

Das Interesse ist auf dieser Erde jener mächtige Zauber, der in den Augen aller Geschöpfe die Gestalt aller Gegenstände verwandelt.

Claude-Adrien Helvetius (1715 - 1771), französischer Philosoph, Freund Voltaires

Quelle: Helvetius, Vom Geist (De l'esprit), 1758, sein Hauptwerk, wurde als staats- und religionsgefährdend öffentlich verbrannt; neue Ausgabe 1843

Ein Mensch ohne Verlangen und ohne Bedürfnisse ist ohne Geist und ohne Vernunft.

Claude-Adrien Helvetius (1715 - 1771), französischer Philosoph, Freund Voltaires

Quelle: Helvetius, Vom Geist (De l'esprit), 1758, sein Hauptwerk, wurde als staats- und religionsgefährdend öffentlich verbrannt; neue Ausgabe 1843

Die Religion hat viel Schlechtes und nur wenig Gutes hervorgebracht.

Claude-Adrien Helvetius (1715 - 1771), französischer Philosoph, Freund Voltaires

Quelle: Helvetius, Vom Geist (De l'esprit), 1758, sein Hauptwerk, wurde als staats- und religionsgefährdend öffentlich verbrannt; neue Ausgabe 1843

Nur ein Unvorsichtiger wagt vor Leuten, die er nicht kennt, Geist zu haben.

Claude-Adrien Helvetius (1715 - 1771), französischer Philosoph, Freund Voltaires

Quelle: Helvetius, Vom Menschen (De l'homme, de ses facultés intellectuelles et de son education), 1772 (posthum)