27 Zitate von Herodot.

Im Frieden begraben die Söhne ihre Väter, im Kriege aber der Vater die Söhne.

Herodot (um 485 - um 425 v. Chr.), eigentlich Herodotos, griechischer Geschichtsschreiber, Vater der Geschichtsschreibung

Quelle: Herodot, Historien. Krösus und Solon

Der bitterste Kummer auf der ganzen Welt ist der, wenn man bei aller Einsicht keine Gewalt in den Händen hat das Vorausgesehene abzuwenden.

Herodot (um 485 - um 425 v. Chr.), eigentlich Herodotos, griechischer Geschichtsschreiber, Vater der Geschichtsschreibung

Quelle: Herodot, Historien. IX, 16

Dem beschiedenen Geschick kann niemand entfliehen, selbst ein Gott nicht.

Herodot (um 485 - um 425 v. Chr.), eigentlich Herodotos, griechischer Geschichtsschreiber, Vater der Geschichtsschreibung

Quelle: Herodot, Historien. 1. Buch: Klio. Ausspruch der Pythia

Du aber lerne hieraus, daß es besser sei, beneidet als bedauert zu werden.

Herodot (um 485 - um 425 v. Chr.), eigentlich Herodotos, griechischer Geschichtsschreiber, Vater der Geschichtsschreibung

Quelle: Herodot, Historien. III, 52. Periander

Nur sehr wenige Dinge ereignen sich zur rechten Zeit, und alles Übrige ereignet sich überhaupt nicht.

Herodot (um 485 - um 425 v. Chr.), eigentlich Herodotos, griechischer Geschichtsschreiber, Vater der Geschichtsschreibung

Nichts ist unverständiger, nichts übermütiger als die große Masse.

Herodot (um 485 - um 425 v. Chr.), eigentlich Herodotos, griechischer Geschichtsschreiber, Vater der Geschichtsschreibung

Quelle: Herodot, Historien. III, 81.

Jetzt sollst du wissen, daß des Menschen Geist in den Ohren wohnt; wenn er etwas Gutes hört, so erfüllet er den Leib mit Wohlgefallen; hört er aber das Gegenteil, so brauset er auf.

Herodot (um 485 - um 425 v. Chr.), eigentlich Herodotos, griechischer Geschichtsschreiber, Vater der Geschichtsschreibung

Quelle: Herodot, Historien. VII, 39. Xerxes

Die Rachsucht ist ein verkehrtes Gut, heile nicht Übel mit Übel.

Herodot (um 485 - um 425 v. Chr.), eigentlich Herodotos, griechischer Geschichtsschreiber, Vater der Geschichtsschreibung

Quelle: Herodot, Historien. III, 55. Tochter des Periander