11 Zitate von Antisthenes.

Der Krieg macht mehr böse Menschen, als er deren wegnimmt.

Antisthenes (um 440 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph der Antike, Schüler von Sokrates, Lehrer des Diogenes

Quelle: Kant, Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft, 1793. Erstes Stück. Von der Einwohnung des bösen Prinzips neben dem Guten: oder Über das radikale Böse in der menschlichen Natur. Kant zitiert hier Antisthenes

Auf die Feinde muss man wohl achthaben, denn niemand bemerkt unsere Fehler eher als sie.

Antisthenes (um 440 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph der Antike, Schüler von Sokrates, Lehrer des Diogenes

Quelle: Diogenes Laertius, Leben und Meinungen berühmter Philosophen. VI, 1, 12. Übersetzt von Otto Apelt (1921)

Armut und Reichtum wohnen nicht im Hause, sondern im Herzen der Menschen.

Antisthenes (um 440 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph der Antike, Schüler von Sokrates, Lehrer des Diogenes

Das Nützlichste, was wir im Leben lernen können, ist zu verlernen, was unwahr ist.

Antisthenes (um 440 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph der Antike, Schüler von Sokrates, Lehrer des Diogenes

Von Einbildung frei sein ist das Ziel des ganzen Lebens.

Antisthenes (um 440 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph der Antike, Schüler von Sokrates, Lehrer des Diogenes

Zugeschrieben

Man soll niemand dankbar sein, von dem man gelobt wird.

Antisthenes (um 440 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph der Antike, Schüler von Sokrates, Lehrer des Diogenes

Ich besitze nicht, damit ich nicht besessen werde.

Antisthenes (um 440 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph der Antike, Schüler von Sokrates, Lehrer des Diogenes

Zugeschrieben

Das höchste menschliche Glück wäre, wenn wir glücklich sterben könnten.

Antisthenes (um 440 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph der Antike, Schüler von Sokrates, Lehrer des Diogenes

Der Krieg macht mehr schlechte Menschen, als er hinwegrafft.

Antisthenes (um 440 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph der Antike, Schüler von Sokrates, Lehrer des Diogenes

Zugeschrieben

Auf die Frage, was ein Fest sei, antwortete er: Ein Anlass, sich zu überfressen.

Antisthenes (um 440 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph der Antike, Schüler von Sokrates, Lehrer des Diogenes

Zugeschrieben