30 Zitate von Katharina von Siena.

Alles, was Sein hat, sieht, daß es von Gott ausgeht.

Katharina von Siena (1347 - 1380), katholische Heilige, Dominikanerterziarin, Kirchenlehrerin, italienische Landespatronin

Der Wille nämlich ist es, der dem Menschen Leiden verursacht.

Katharina von Siena (1347 - 1380), katholische Heilige, Dominikanerterziarin, Kirchenlehrerin, italienische Landespatronin

Der Mensch ist soweit gehorsam, als er demütig ist,
und so demütig, wie er gehorcht.

Katharina von Siena (1347 - 1380), katholische Heilige, Dominikanerterziarin, Kirchenlehrerin, italienische Landespatronin

Ich glaube, ich werde nach meinem Tode
mehr für euch tun können als im Leben.

Katharina von Siena (1347 - 1380), katholische Heilige, Dominikanerterziarin, Kirchenlehrerin, italienische Landespatronin

Der Seele Sehnsucht ist der Weg zur Seligkeit, die eitle Ehre nie, die wahre Ehre und das Lob meines Herrn.

Katharina von Siena (1347 - 1380), katholische Heilige, Dominikanerterziarin, Kirchenlehrerin, italienische Landespatronin

Letzte Worte

Wartet nicht auf die Zeit, denn die Zeit wartet nicht auf euch.

Katharina von Siena (1347 - 1380), katholische Heilige, Dominikanerterziarin, Kirchenlehrerin, italienische Landespatronin

Alles, was uns in diesem Leben gegeben ist,
ist nur zum Gebrauch und als Leihgabe übergeben.

Katharina von Siena (1347 - 1380), katholische Heilige, Dominikanerterziarin, Kirchenlehrerin, italienische Landespatronin

Die Liebe weint mit den Weinenden, freut sich mit den Frohen, ist glücklicher über des anderen Wohl als über das eigene.

Katharina von Siena (1347 - 1380), katholische Heilige, Dominikanerterziarin, Kirchenlehrerin, italienische Landespatronin

Entlehnt aus der Bibel, vgl. hierzu Paulus Brief an die Römer (Röm 12,15): "Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden."