102 Zitate von Thomas von Kempen.

Seite: 2

Denke immer an das Ende, zumal auch, da die verlorene Zeit nicht zurückkehrt.

Thomas von Kempen (um 1380 - 1471), lat. Thomas a Kempis, eigentlich Thomas Hemerken, holländischer Augustinermönch, Mystiker und Prediger

Ein friedvoller Mensch wendet alles zum Guten.

Thomas von Kempen (um 1380 - 1471), lat. Thomas a Kempis, eigentlich Thomas Hemerken, holländischer Augustinermönch, Mystiker und Prediger

Oft sehen meine Augen Schuld, wo die Menschen loben und rühmen.

Thomas von Kempen (um 1380 - 1471), lat. Thomas a Kempis, eigentlich Thomas Hemerken, holländischer Augustinermönch, Mystiker und Prediger

Wir wollen immer, daß andere gegen uns vollkommen seien, und wir wollen doch selbst unsere eigenen Mängel nicht bessern.

Thomas von Kempen (um 1380 - 1471), lat. Thomas a Kempis, eigentlich Thomas Hemerken, holländischer Augustinermönch, Mystiker und Prediger

Quelle: Thomas von Kempen, Die Nachfolge Christi (De imitatione Christi), um 1418

Zieh es vor, unbekannt zu bleiben.

Thomas von Kempen (um 1380 - 1471), lat. Thomas a Kempis, eigentlich Thomas Hemerken, holländischer Augustinermönch, Mystiker und Prediger

Jedermann lobt die Geduld, wiewohl wenige sind, die leiden wollen.

Thomas von Kempen (um 1380 - 1471), lat. Thomas a Kempis, eigentlich Thomas Hemerken, holländischer Augustinermönch, Mystiker und Prediger

Quelle: Thomas von Kempen, Die Nachfolge Christi (De imitatione Christi), um 1418

Wer in seinem Innern geordnet und wohlbestellt ist, der kümmert sich nicht um das sonderbare und verkehrte Treiben der Menschen. Nur soweit wird der Mensch gehindert und zerstreut, als er von den Dingen in sich aufnimmt.

Thomas von Kempen (um 1380 - 1471), lat. Thomas a Kempis, eigentlich Thomas Hemerken, holländischer Augustinermönch, Mystiker und Prediger

Quelle: Thomas von Kempen, Die Nachfolge Christi (De imitatione Christi), um 1418

Wie weise und glücklich ist der, welcher so lebt, wie er am Ende wünschen wird, gelebt zu haben.

Thomas von Kempen (um 1380 - 1471), lat. Thomas a Kempis, eigentlich Thomas Hemerken, holländischer Augustinermönch, Mystiker und Prediger

Quelle: Thomas von Kempen, Die Nachfolge Christi (De imitatione Christi), um 1418