99 Zitate von Kuno Klaboschke.

Die Frage ist, ob wir Antworten haben.

© Kuno Klaboschke (*1938), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Gewißensbisse heißt, daß uns ein gewisses Wissen beißt.

© Kuno Klaboschke (*1938), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Nicht alle Redner sind ausgesprochen sagenhaft.

© Kuno Klaboschke (*1938), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Liebe ist eine Krankheit mit Spätfolgen.

© Kuno Klaboschke (*1938), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Nichts ist so wichtig, daß man das Abwarten übereilen sollte.

© Kuno Klaboschke (*1938), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Wer nix weiß, soll uns nichts weismachen.

© Kuno Klaboschke (*1938), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Unterm Strich und schon als solche
sind Juristen Brago-Strolche.

© Kuno Klaboschke (*1938), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Nicht jeder, der auf den Putz haut, ist Stukkateur.

© Kuno Klaboschke (*1938), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Die wahren Gesichtspunkte sind Sommersprossen.

© Kuno Klaboschke (*1938), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Mit unberechenbaren Frauen können sich
sogar die Mathematiker verrechnen.

© Kuno Klaboschke (*1938), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger