116 Zitate und 2 Gedichte von August von Kotzebue.

Wir sitzen so traulich beisammen
Und haben einander so lieb
Erheitern einander das Leben.
Ach, wenn es doch immer so blieb!

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Quelle: Kotzebue, Gedichte. Aus: Ewiger Wechsel

Als die Natur Männer und Weiber schuf, da warf sie zwei Lose in den Glückstopf; wir zogen die Vernunft, und ihr das Gefühl.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Quelle: Kotzebue, Der weibliche Jacobiner-Clubb. Ein politisches Lustspiel in einem Aufzuge, 1791

Kluge Sanftmut ist des Weibes unwiderstehlichste Waffe.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Quelle: Kotzebue, Die Belagerung von Saragossa, oder: Pachter Feldkümmels Hochzeitstag. Ein Lustspiel in vier Aufzügen, 1812

Wahrheit ist eine widerliche Arznei.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Den Tugendhaften kann man fesseln, die Tugend nie.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat