116 Zitate und 2 Gedichte von August von Kotzebue.

Seite: 12

Des Alters läst'ger Vorzug ist Erfahrung, die ihm den Glauben an die Menschheit raubt.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Quelle: Kotzebue, Rudolph von Habsburg und König Ottokar von Böhmen. Historisches Schauspiel in 6 Akten, 1816

Heiraten und Nähnadeln müssen die Frauenzimmer einfädeln.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Quelle: Kotzebue, Die deutschen Kleinstädter, 1802

Wer steinreich ist, wird oft steinhart.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Der Glanz, der einen Märtyrer umgibt,
Hat Manchen schon auf das Schaffot gelockt,
Der seines Volkes Heiland konnte werden.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Quelle: Kotzebue, Hugo Grotius. Ein Schauspiel in vier Acten, 1803. 1. Akt, 5. Szene. Maria

[...] daher ein sogenannter Mann von festen Grundsätzen gewöhnlich nur ein Mensch ist, dessen äußere Lage glücklicherweise stets mit seinen Neigungen übereinstimmt.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Quelle: Kotzebue, Kleine Romane, Erzählungen, Anecdoten und Miscellen, 1805 (erweiterte Ausgabe 1842)