1419 Zitate und 11 Gedichte von Elmar Kupke.

Seite: 4

Rüstungsketten schnüren die Freiheit ein.

© Elmar Kupke (1942 - 2018), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph

Quelle: Kupke, Aporismen 2, 1985

Zuviel Verständnis straft ein Kind wie lebenslange Ohrfeigen…

© Elmar Kupke (1942 - 2018), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph

Quelle: Kupke, Aporismen 2, 1985

Die Alten träumen der Jugend nach, die Jungen dem Leben…

© Elmar Kupke (1942 - 2018), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph

Quelle: Kupke, Aporismen 2, 1985

Man muß im Leben nicht alles genau wissen,
Hauptsache man ist begeistert davon.

© Elmar Kupke (1942 - 2018), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph

Quelle: Kupke, Aporismen 2, 1985

Der Papst ist der Pfarrao der katholischen Kirche.

© Elmar Kupke (1942 - 2018), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph

Quelle: Kupke, Aporismen 2, 1985

Man ist immer zu weit gegangen, wenn man jemandem zu nahe getreten ist.

© Elmar Kupke (1942 - 2018), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph

Quelle: Kupke, Aporismen 2, 1985

Sparen ist die Lieblingsabgabe der Reichen -
an die Armen!

© Elmar Kupke (1942 - 2018), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph

Quelle: Kupke, Aporismen 2, 1985

Ein Politiker ist überall zuhause – nur nicht daheim…

© Elmar Kupke (1942 - 2018), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph

Quelle: Kupke, Aporismen 2, 1985