329 Zitate und 3 Gedichte von Hermann Lahm.

Glück ist die Summe
wahrgenommener gelungener Kleinigkeiten.

© Hermann Lahm (*1948), Texte in Gedichtform, Prosa, Aphorismen

Quelle: Lahm, Aufzug zum Himmel, Kilian-Verlag 2003

Rast- und Parkplätze an der Autobahn gibt es leider zu wenige, die aber oftmals "häufig".

© Hermann Lahm (*1948), Texte in Gedichtform, Prosa, Aphorismen

Quelle: Lahm, Aufzug zum Himmel, Kilian-Verlag 2003

Wer seine Wurzel verleugnet, der stirbt ab.

© Hermann Lahm (*1948), Texte in Gedichtform, Prosa, Aphorismen

Quelle: Lahm, Aufzug zum Himmel, Kilian-Verlag 2003

Wer andere klein machen muß um selber größer zu wirken, wird immer klein bleiben.

© Hermann Lahm (*1948), Texte in Gedichtform, Prosa, Aphorismen

Quelle: Lahm, Aufzug zum Himmel, Kilian-Verlag 2003

Jedes Kind ist eine Hoffnung, daß die Erde Zukunft hat.

© Hermann Lahm (*1948), Texte in Gedichtform, Prosa, Aphorismen

Quelle: Lahm, Aufzug zum Himmel, Kilian-Verlag 2003

Über mich kann ich am leichtesten schreiben.
Mich habe ich immer dabei.

© Hermann Lahm (*1948), Texte in Gedichtform, Prosa, Aphorismen

Quelle: Lahm, Aufzug zum Himmel, Kilian-Verlag 2003

Kinder sind die Knospen des Lebens.

© Hermann Lahm (*1948), Texte in Gedichtform, Prosa, Aphorismen

Quelle: Lahm, Aufzug zum Himmel, Kilian-Verlag 2003