442 Zitate und 33 Gedichte von Gotthold Ephraim Lessing.

Seite: 48

An den Marull

Groß willst du, und auch artig sein?
Marull, was artig ist, ist klein.

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung

Quelle: Lessing, G. E., Gedichte. Sinngedichte, Ausgabe 1771, [6.]

Die Polizei will alles wissen; und besonders Geheimnisse.

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung

Quelle: Lessing, Minna von Barnhelm, oder das Soldatenglück, 1767. 2. Akt, 2. Auftritt, der Wirt

Ein unbekannter Freund ist auch ein Freund.

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung

Quelle: Lessing, Emilia Galotti, 1772. 5. Akt, 7. Auftritt, Emilia

Wer viel weiß, hat viel zu sorgen.

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung

Quelle: Lessing, Nathan der Weise, 1779; uraufgeführt 1783. 4. Akt, 1. Auftritt, Klosterbruder