66 Zitate von Menander.

Besser ist's, der Körper leidet, als die Seele.

Menander (342 oder 341 v. Chr. - 291 v. Chr.), eigentlich Menandros, griechischer Komödiendichter

Eine kleine Gabe kann wertvoll sein, wenn sie zur rechten Zeit gegeben wird.

Menander (342 oder 341 v. Chr. - 291 v. Chr.), eigentlich Menandros, griechischer Komödiendichter

Kein Unglück kann dir geschehen, wenn du es nicht selbst dafür hältst.

Menander (342 oder 341 v. Chr. - 291 v. Chr.), eigentlich Menandros, griechischer Komödiendichter

Nichts Böses geschieht, wofür die Menschen nicht einen Vorwand haben.

Menander (342 oder 341 v. Chr. - 291 v. Chr.), eigentlich Menandros, griechischer Komödiendichter

Verzage nicht, vielleicht ist das Unglück die Quelle deines Glücks.

Menander (342 oder 341 v. Chr. - 291 v. Chr.), eigentlich Menandros, griechischer Komödiendichter

Das Beste im Leben ist, Verständnis für alles Schöne zu haben.

Menander (342 oder 341 v. Chr. - 291 v. Chr.), eigentlich Menandros, griechischer Komödiendichter

Der Mensch ist an sich schon ein hinreichender Grund zur Traurigkeit.

Menander (342 oder 341 v. Chr. - 291 v. Chr.), eigentlich Menandros, griechischer Komödiendichter

Zugeschrieben

Jung stirbt, wen die Götter lieben.

Menander (342 oder 341 v. Chr. - 291 v. Chr.), eigentlich Menandros, griechischer Komödiendichter

Der Arzt für alle notwendigen Übel ist die Zeit.

Menander (342 oder 341 v. Chr. - 291 v. Chr.), eigentlich Menandros, griechischer Komödiendichter

Im Glück wird man vergeßlich.

Menander (342 oder 341 v. Chr. - 291 v. Chr.), eigentlich Menandros, griechischer Komödiendichter