72 Aphorismen des Autors Mohammed.

Seite: 4

Sollte jemand eine Katze töten, müsste er 17 Moscheen errichten, um diese schwere Sünde auszugleichen.

Mohammed (570 - 632), arabisch: der Gepriesene, auch Mahomed, eigentlich Abul Kasim Muhammad Ibn Abdallah, arabischer Begründer des Islam

Der, zu dem du betest, ist dir näher als der Hals deines Kamels.

Mohammed (570 - 632), arabisch: der Gepriesene, auch Mahomed, eigentlich Abul Kasim Muhammad Ibn Abdallah, arabischer Begründer des Islam

Der Mensch hat Begleiter unmittelbar vor sich oder hinter sich, die ihn behüten im Auftrage Gottes.

Mohammed (570 - 632), arabisch: der Gepriesene, auch Mahomed, eigentlich Abul Kasim Muhammad Ibn Abdallah, arabischer Begründer des Islam

Der Mensch stolpert mehr über seine Zunge, als über seine Füße.

Mohammed (570 - 632), arabisch: der Gepriesene, auch Mahomed, eigentlich Abul Kasim Muhammad Ibn Abdallah, arabischer Begründer des Islam

Gott gehört die Welt, und er gibt sie den Mutigen zum Erbe.

Mohammed (570 - 632), arabisch: der Gepriesene, auch Mahomed, eigentlich Abul Kasim Muhammad Ibn Abdallah, arabischer Begründer des Islam

Quelle: Wahlspruch der frühen Muslime

Wahrlich, Gott wird euch versammeln zum Tage der Auferstehung, dem unzweifelhaften. Diejenigen, die sich selber verderben wollen, die glauben nicht.

Mohammed (570 - 632), arabisch: der Gepriesene, auch Mahomed, eigentlich Abul Kasim Muhammad Ibn Abdallah, arabischer Begründer des Islam