11 Zitate von Seami Motokiyo.

Es gibt Augenblicke im Theater, die gerade dadurch besonders fesselnd sind, daß der Schauspieler nicht spielt – ähnlich ist es im Leben in den Augenblicken schöpferischer Ruhe.

Seami Motokiyo (1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«

In allen Künsten ist der Weg der: Lernen und Üben, Innerwerden und Verwirklichen.

Seami Motokiyo (1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«

Die Blüte ist das Herz, der Same ist das technische Können.

Seami Motokiyo (1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«

Wo Vertrauen ist, da stellt sich der Sieg ein.

Seami Motokiyo (1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«

Es genügt nicht, das Geheimnis zu offenbaren; man darf die anderen gar nicht ahnen lassen, daß man ein Geheimnis hat.

Seami Motokiyo (1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«

Die gute Kenntnis der vergangenen Fehler ist die Grundlage für das folgende Gute.

Seami Motokiyo (1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«

Das Leben hat ein Ende, die Kunst hat keine Grenze.

Seami Motokiyo (1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«

Unermüdliches Bemühen, das ist Studium!

Seami Motokiyo (1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«

Man spiele von der Seele her, mit dem Körper geizend.

Seami Motokiyo (1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«

Schon die bloße Erkenntnis der Schwächen des anderen ist lehrreich. Wieviel mehr gilt dies für die guten Seiten.

Seami Motokiyo (1363 - 1443), eigentlich Saburo Motokiyo, japanischer Schauspieler, Dramatiker und Theoretiker des Nô, später Mönch, den Ehrennamen »Seami« verlieh ihm der Shôgun Yoshimitsu, man nennt ihn auch den »Sophokles des japanischen Theaters«