72 Zitate von Multatuli.

Seite: 3

Es ist kein geringes Verbrechen, die Wahrheit langweilig zu machen. Dies ist eine meiner vielen Klagen gegen die Christen und gegen die meisten Moralisten.

Multatuli (1820 - 1887), lateinisch: ich habe viel getragen, eigentlich Eduard Douwes Dekker, niederländischer Kolonialbeamter und Schriftsteller

Quelle: Multatuli, in: Breviere ausländischer Denker und Dichter. Band IV: Worte Multatulis, hg. von Carl Hagemann und Edgar Alfred Regener, Minden in Westfalen, o.J. [1906]

Bei Lichte besehn ist die Welt viel kleiner als man meint:
Alles steht zueinander in Beziehung!

Multatuli (1820 - 1887), lateinisch: ich habe viel getragen, eigentlich Eduard Douwes Dekker, niederländischer Kolonialbeamter und Schriftsteller

Quelle: Multatuli, Woutertje Pieterse, 1862-1877

Verliebtheit ist ein Leiden.

Multatuli (1820 - 1887), lateinisch: ich habe viel getragen, eigentlich Eduard Douwes Dekker, niederländischer Kolonialbeamter und Schriftsteller

Quelle: Multatuli, Woutertje Pieterse, 1862-1877

Du bist unzufrieden mit deinem gegenwärtigen Zustand?
Nun, mach dich eines besseren Zustands würdig!

Multatuli (1820 - 1887), lateinisch: ich habe viel getragen, eigentlich Eduard Douwes Dekker, niederländischer Kolonialbeamter und Schriftsteller

Quelle: Multatuli, Woutertje Pieterse, 1862-1877

Ein Kind hat manchmal Langeweile – oft sogar. Weil die Eltern meist mit anderen Dingen beschäftigt sind, als mit ihren Kindern.

Multatuli (1820 - 1887), lateinisch: ich habe viel getragen, eigentlich Eduard Douwes Dekker, niederländischer Kolonialbeamter und Schriftsteller

Quelle: Multatuli, Die Abenteuer des kleinen Walther. Humoristischer Roman, 1900

Was unwahr ist, trägt in sich selbst den Keim der Vernichtung.
Das Ungereimte ist nicht lebensfähig.

Multatuli (1820 - 1887), lateinisch: ich habe viel getragen, eigentlich Eduard Douwes Dekker, niederländischer Kolonialbeamter und Schriftsteller

Quelle: Multatuli, in: Breviere ausländischer Denker und Dichter. Band IV: Worte Multatulis, hg. von Carl Hagemann und Edgar Alfred Regener, Minden in Westfalen, o.J. [1906]

Es gibt wenig Fehler – vielleicht überhaupt keine –
die nicht aus Trägheit entstehen.

Multatuli (1820 - 1887), lateinisch: ich habe viel getragen, eigentlich Eduard Douwes Dekker, niederländischer Kolonialbeamter und Schriftsteller

Quelle: Multatuli, in: Breviere ausländischer Denker und Dichter. Band IV: Worte Multatulis, hg. von Carl Hagemann und Edgar Alfred Regener, Minden in Westfalen, o.J. [1906]

Es ist eine wahre Wohltat, wenn man einmal mit jemandem zu tun hat, der sagt, was er meint.

Multatuli (1820 - 1887), lateinisch: ich habe viel getragen, eigentlich Eduard Douwes Dekker, niederländischer Kolonialbeamter und Schriftsteller

Quelle: Multatuli, in: Breviere ausländischer Denker und Dichter. Band IV: Worte Multatulis, hg. von Carl Hagemann und Edgar Alfred Regener, Minden in Westfalen, o.J. [1906]

Gleichgültigkeit, Achtlosigkeit und Trägheit sind Widersacher,
die der Wahrheit mehr Abbruch tun als absichtlicher Betrug.

Multatuli (1820 - 1887), lateinisch: ich habe viel getragen, eigentlich Eduard Douwes Dekker, niederländischer Kolonialbeamter und Schriftsteller

Quelle: Multatuli, in: Breviere ausländischer Denker und Dichter. Band IV: Worte Multatulis, hg. von Carl Hagemann und Edgar Alfred Regener, Minden in Westfalen, o.J. [1906]

Verstand, Meinung, Charakter, selbst Temperament kann geleitet werden. Das Herz aber bleibt immer selbstgeboren, das ist: genial. Ein Herz läßt sich nicht verschulen, vermanierieren.

Multatuli (1820 - 1887), lateinisch: ich habe viel getragen, eigentlich Eduard Douwes Dekker, niederländischer Kolonialbeamter und Schriftsteller

Quelle: Multatuli, in: Breviere ausländischer Denker und Dichter. Band IV: Worte Multatulis, hg. von Carl Hagemann und Edgar Alfred Regener, Minden in Westfalen, o.J. [1906]