28 Zitate und 1 Gedicht von Robert Muthmann.

Meditieren und Nachdenken – ja, aber auch
werten, entscheiden und handeln.

© Robert Muthmann (1922 - 2017), deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Journalist und Publizist

Quelle: Muthmann, Blattwerk. Gedanken und Gedichte, 1983

Toleranz will gelernt sein. Am besten fängt man damit an, Nachsicht gegen sich selbst zu üben.

© Robert Muthmann (1922 - 2017), deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Journalist und Publizist

Quelle: Hauschka/Muthmann (et al.), Bagatellen, Aphorismen von Ernst R. Hauschka, Robert Muthmann et al., Lippmann Verlag 1986

Rechtssysteme sind vom Gesetzgeber legalisierte Ideologien.

© Robert Muthmann (1922 - 2017), deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Journalist und Publizist

Quelle: Hauschka/Muthmann (et al.), Bagatellen, Aphorismen von Ernst R. Hauschka, Robert Muthmann et al., Lippmann Verlag 1986

Das unternehmerische Risiko ist in vielen Fällen das Risiko, ein hohes Darlehen nicht zurückzahlen zu können.

© Robert Muthmann (1922 - 2017), deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Journalist und Publizist

Quelle: Hauschka/Muthmann (et al.), Bagatellen, Aphorismen von Ernst R. Hauschka, Robert Muthmann et al., Lippmann Verlag 1986

Gerechtigkeit ist in der Wirtschaft kein Problem der Produktion, sondern der Verteilung.

© Robert Muthmann (1922 - 2017), deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Journalist und Publizist

Quelle: Hauschka/Muthmann (et al.), Bagatellen, Aphorismen von Ernst R. Hauschka, Robert Muthmann et al., Lippmann Verlag 1986

Das Motto vieler Unternehmer der neuen Schule: Hoch zu Roß in den Abgrund.

© Robert Muthmann (1922 - 2017), deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Journalist und Publizist

Quelle: Hauschka/Muthmann (et al.), Bagatellen, Aphorismen von Ernst R. Hauschka, Robert Muthmann et al., Lippmann Verlag 1986

Es wird so viel von Tariflöhnen der Arbeitnehmer gesprochen. Müßte es da nicht gerechterweise auch so etwas wie Tarifgewinne geben?

© Robert Muthmann (1922 - 2017), deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Journalist und Publizist

Quelle: Hauschka/Muthmann (et al.), Bagatellen, Aphorismen von Ernst R. Hauschka, Robert Muthmann et al., Lippmann Verlag 1986

Arbeitslosengeld ersetzt den Arbeitslohn, aber nicht die Arbeit.

© Robert Muthmann (1922 - 2017), deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Journalist und Publizist

Quelle: Hauschka/Muthmann (et al.), Bagatellen, Aphorismen von Ernst R. Hauschka, Robert Muthmann et al., Lippmann Verlag 1986