412 Zitate und 7 Gedichte von Johann Nepomuk Nestroy.

Wenn die Gäst' oft wüßten, wie z'wider sie einem oft sind,
es ließ' sich kein Mensch mehr einladen auf der Welt.

Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Quelle: Nestroy, Das Mädl aus der Vorstadt oder Ehrlich währt am längsten (literarische Vorlage: La Jolie Fille du Faubourg von Paul de Kock und Charles Varin), 1841. I, 6. Frau von Erbsenstein

D' Arbeit ist kein Has', die lauft nicht davon.

Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Der Mensch ist gut, die Leut' sind schlecht.

Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Ja, die Lieb – die Lieb, das ist die Köchin,
die am meisten anrichtet in der Welt.

Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Quelle: Nestroy, Die verhängnisvolle Faschingsnacht, 1839