412 Zitate und 7 Gedichte von Johann Nepomuk Nestroy.

Seite: 2

Lang leben will alles, aber alt werden will kein Mensch.

Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Quelle: Nestroy, Die lieben Anverwandten, 1848

Das is a alte Wahrheit: über a altes Weib geht nix als a Mann, der a alt's Weib ist.

Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Quelle: Nestroy, Der Unbedeutende (literarische Vorlage: Das Sandkorn von Michel Masson), 1846

Überhaupt hat der Fortschritt das an sich, daß er viel größer ausschaut, als er wirklich ist.

Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Quelle: Nestroy, Der Schützling, 1847

Großmut findet immer Bewunderer, selten Nachahmer, denn sie ist eine zu kostspielige Tugend.

Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Quelle: Nestroy, Der Schützling, 1847

Die Zukunft is eine undankbare Person, die grad' nur die quält, die sich recht sorgsam um sie kümmern.

Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

Quelle: Nestroy, Die beiden Herren Söhne, 1845