144 Zitate von Plato.

Seite: 15

Alle Weisen stimmen darin zusammen, recht um sich selbst zu verherrlichen, daß die Vernunft der König ist Himmels und der Erden. Und vielleicht haben sie recht.

Platon (427 - um 348 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph, Schüler des Sokrates

Quelle: Platon, Philebos, vermutlich entstanden nach 360 v. Chr. 28c. Übersetzt von Friedrich Schleiermacher (1826)

Das Untersuchen und Lernen ist durchaus nichts als Wiedererinnerung.

Platon (427 - um 348 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph, Schüler des Sokrates

Quelle: Platon, Menon, entstanden um 390 v. Chr. 81d. Übersetzt von Ludwig von Georgii (1860)

Dem Tode zu entrinnen, das ist nicht schwer, aber der Schande zu entrinnen, das ist viel schwerer, denn sie läuft schneller als der Tod.

Platon (427 - um 348 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph, Schüler des Sokrates

Quelle: Platon, Apologie des Sokrates, entstanden um 395 v. Chr. Übersetzt von Matthias Claudius

Weil man die nicht beneiden soll, die nicht zu beneiden und unglücklich sind; sondern bemitleiden soll man sie.

Platon (427 - um 348 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph, Schüler des Sokrates

Quelle: Platon, Gorgias, entstanden um 390 v. Chr. Hier in der Übersetzung von Julius Deuschle von 1859