105 Zitate von Plutarch von Chäronea.

Zur rechten Zeit zu schweigen, ist ein Zeichen von Weisheit und oft besser als jede Rede.

Plutarch von Chäronea (45 - 120), griechischer Philosoph, Historiker und Konsul von Griechenland

Quelle: Plutarch, Moralia (Moralische Schriften und Abhandlungen). Über die Erziehung der Kinder. Übersetzt von Joh. Christian Felix Bähr (1828)

Jegliches Laster kann man durch die Tugend, keineswegs durch das entgegengesetzte Laster vermeiden.

Plutarch von Chäronea (45 - 120), griechischer Philosoph, Historiker und Konsul von Griechenland

Quelle: Plutarch, Moralia (Moralische Schriften und Abhandlungen). Wie man den Schmeichler vom Freunde unterscheiden könne

Der Charakter ist weiter nichts als eine langwierige Gewohnheit.

Plutarch von Chäronea (45 - 120), griechischer Philosoph, Historiker und Konsul von Griechenland

Quelle: Plutarch, Moralia (Moralische Schriften und Abhandlungen)

Der Wein ist unter den Getränken das Nützlichste, unter den Arzeneien die Schmackhafteste, und unter den Nahrungsmitteln das Angenehmste (...).

Plutarch von Chäronea (45 - 120), griechischer Philosoph, Historiker und Konsul von Griechenland

Quelle: Plutarch, Moralia (Moralische Schriften und Abhandlungen). Diätetische Vorschriften. Übersetzt von Joh. Friedr. Sal. Kaltwasser

Die Seelen der Kinder sind dem Wachse gleich; man kann die Lehren, gleich einem Siegel, in dieselbe eindrucken.

Plutarch von Chäronea (45 - 120), griechischer Philosoph, Historiker und Konsul von Griechenland

Quelle: Plutarch, Moralia (Moralische Schriften und Abhandlungen). Abhandlung von Erziehung der Kinder. Übersetzt von Joh. Friedr. Sal. Kaltwasser (1796)