29 Zitate von Sigmar Schollak.

Weltverbesserungsideen, die sich im Nachhinein nicht als Geldverbesserungsideen ihrer Betreiber enthüllen,
sind nicht revolutionär.

© Sigmar Schollak (1930 - 2012), deutscher Aphoristiker, Jugendbuchautor und Satiriker

Quelle: Schollak, Der Kuss – ein Lippenbekenntnis, 2007

Am Anfang begleiten uns fremde Märchen.
Erst später erzählen wir die eigenen.

© Sigmar Schollak (1930 - 2012), deutscher Aphoristiker, Jugendbuchautor und Satiriker

Quelle: Schollak, Der Kuss – ein Lippenbekenntnis, 2007

Gerechtigkeit ist, wenn der eigene Betrug den erlittenen ausgleicht.

© Sigmar Schollak (1930 - 2012), deutscher Aphoristiker, Jugendbuchautor und Satiriker

Quelle: Schollak, Der Kuss – ein Lippenbekenntnis, 2007

Mitunter hat das Unrecht seine Tücken. Manche müssen sogar vor Gericht ziehen, um es zu kriegen.

© Sigmar Schollak (1930 - 2012), deutscher Aphoristiker, Jugendbuchautor und Satiriker

Quelle: Schollak, Der Kuss – ein Lippenbekenntnis, 2007

Der Kuß - ein Lippenbekenntnis.

© Sigmar Schollak (1930 - 2012), deutscher Aphoristiker, Jugendbuchautor und Satiriker

Die Erde schaukelt, spricht der Hinkende.

© Sigmar Schollak (1930 - 2012), deutscher Aphoristiker, Jugendbuchautor und Satiriker