5 Zitate von Georg von Siemens.

Bankdirektoren sollte man im fünfzigsten Lebensjahre totschlagen.

Georg von Siemens (1839 - 1901), deutscher Bankier, Vetter von Werner von Siemens; seit 1870 Direktor der von ihm gegründeten Deutschen Bank AG, durch die er große Auslandsunternehmungen (u.a. Bau der Anatolischen und der Bagdadbahn) förderte

Zynisch handeln ist schimpflich, aber zynisch reden bedeutet im Geschäft manchmal eine große Zeitersparnis.

Georg von Siemens (1839 - 1901), deutscher Bankier, Vetter von Werner von Siemens; seit 1870 Direktor der von ihm gegründeten Deutschen Bank AG, durch die er große Auslandsunternehmungen (u.a. Bau der Anatolischen und der Bagdadbahn) förderte

Ohne Direktoren sind Bankaktien nur unbrauchbare Möbel und Liquidationsobjekte.

Georg von Siemens (1839 - 1901), deutscher Bankier, Vetter von Werner von Siemens; seit 1870 Direktor der von ihm gegründeten Deutschen Bank AG, durch die er große Auslandsunternehmungen (u.a. Bau der Anatolischen und der Bagdadbahn) förderte

Börse ist Monte Carlo ohne Musik.

Georg von Siemens (1839 - 1901), deutscher Bankier, Vetter von Werner von Siemens; seit 1870 Direktor der von ihm gegründeten Deutschen Bank AG, durch die er große Auslandsunternehmungen (u.a. Bau der Anatolischen und der Bagdadbahn) förderte

Die Börse ist ein Markt für Illusionen, die Geld bringen sollen.

Georg von Siemens (1839 - 1901), deutscher Bankier, Vetter von Werner von Siemens; seit 1870 Direktor der von ihm gegründeten Deutschen Bank AG, durch die er große Auslandsunternehmungen (u.a. Bau der Anatolischen und der Bagdadbahn) förderte