197 Zitate und 4 Gedichte von Sophokles.

Seite: 19

Ich mag nicht Liebe, die mit Worten liebt.

Sophokles (um 497 - 405 v. Chr.), griechischer Flottenbefehlshaber, Tragödiendichter und Schauspieler, bekleidete zeitweise hohe Staatsämter

Die rechte Zeit entscheidet alles,
Sofort erficht sie den Erfolg.

Sophokles (um 497 - 405 v. Chr.), griechischer Flottenbefehlshaber, Tragödiendichter und Schauspieler, bekleidete zeitweise hohe Staatsämter

Quelle: Sophokles, Philoktetes, um 409 v. Chr

Alles verzehrt die Macht der Zeiten.

Sophokles (um 497 - 405 v. Chr.), griechischer Flottenbefehlshaber, Tragödiendichter und Schauspieler, bekleidete zeitweise hohe Staatsämter

Quelle: Sophokles, Ajax (auch Aias oder Rasender Ajax), ca. 449 v. Chr

Stillet die Träne und endet die Klage:
Worte der Verheißung erfüllen die Tage!

Sophokles (um 497 - 405 v. Chr.), griechischer Flottenbefehlshaber, Tragödiendichter und Schauspieler, bekleidete zeitweise hohe Staatsämter

Quelle: Christ (Hg.), Aphorismen. Ein Blüthenstrauß von Lehrsätzen und Sinnsprüchen, gesammelt von Sophie Christ, Mainz 1829

Nicht weiter soll
Man hassen seinen Feind,
als würd' er einst
Zum Freunde noch.

Sophokles (um 497 - 405 v. Chr.), griechischer Flottenbefehlshaber, Tragödiendichter und Schauspieler, bekleidete zeitweise hohe Staatsämter

Quelle: Sophokles, Ajax (auch Aias oder Rasender Ajax), ca. 449 v. Chr. Übersetzt von Wilhelm Jordan. Originaltext

Es leben die, die tief die Erde birgt!
Denn sühnend fließt des Blutes
reicher Quell den längst Gestorbenen!

Sophokles (um 497 - 405 v. Chr.), griechischer Flottenbefehlshaber, Tragödiendichter und Schauspieler, bekleidete zeitweise hohe Staatsämter

Quelle: Sophokles, Elektra, ca. 413 v. Chr.

Den Untern muß
Ich längre Zeit gefallen als den Hiesigen.

Sophokles (um 497 - 405 v. Chr.), griechischer Flottenbefehlshaber, Tragödiendichter und Schauspieler, bekleidete zeitweise hohe Staatsämter

Quelle: Sophokles, Antigone, ca. 442 v. Chr. Originaltext der Übersetzung

Denn kein so schmählich Uebel, wie des Silbers Werth, erwuchs den Menschensöhnen.

Sophokles (um 497 - 405 v. Chr.), griechischer Flottenbefehlshaber, Tragödiendichter und Schauspieler, bekleidete zeitweise hohe Staatsämter

Quelle: Sophokles, Antigone, ca. 442 v. Chr. Herausgegeben von J.J.C. Donner, Akademische Verlagshandlung C.F. Winter, Heidelberg 1842. Kreon

Die harte Frucht vom harten Vater zeigt sich klar am Kind.

Sophokles (um 497 - 405 v. Chr.), griechischer Flottenbefehlshaber, Tragödiendichter und Schauspieler, bekleidete zeitweise hohe Staatsämter

Quelle: Sophokles, Antigone, ca. 442 v. Chr. Herausgegeben von J.J.C. Donner, Akademische Verlagshandlung C.F. Winter, Heidelberg 1842. Chor