14 Zitate von Theokrit.

Alles ist lieb, was von Freunden kommt.

Theokrit (um 300 - 260 v. Chr.), griechisch Theokritos, griechischer Dichter aus Syrakus, begründete die Bukolik (Schäferdichtung) unter Benutzung von vorwiegend sizilianischen Volksgesängen. Theokrit ist das Vorbild für die Hirtendichtung Vergils
© 2003 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Durch Versuch ist alles und jedes zu machen.

Theokrit (um 300 - 260 v. Chr.), griechisch Theokritos, griechischer Dichter aus Syrakus, begründete die Bukolik (Schäferdichtung) unter Benutzung von vorwiegend sizilianischen Volksgesängen. Theokrit ist das Vorbild für die Hirtendichtung Vergils
© 2003 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Quelle: Theokrit, Idyllen (Eidyllia)

Hoffnung geht mit dem Leben,
im Tod erst endet die Hoffnung.

Theokrit (um 300 - 260 v. Chr.), griechisch Theokritos, griechischer Dichter aus Syrakus, begründete die Bukolik (Schäferdichtung) unter Benutzung von vorwiegend sizilianischen Volksgesängen. Theokrit ist das Vorbild für die Hirtendichtung Vergils
© 2003 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Quelle: Theokrit, Idyllen (Eidyllia)

Groß geschätzt wird ein Geschenk!
Wie alles geehrt von Freunden!

Theokrit (um 300 - 260 v. Chr.), griechisch Theokritos, griechischer Dichter aus Syrakus, begründete die Bukolik (Schäferdichtung) unter Benutzung von vorwiegend sizilianischen Volksgesängen. Theokrit ist das Vorbild für die Hirtendichtung Vergils
© 2003 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Die Not ist der Stachel des guten Handwerks.
Sie nur allein treibt den Menschen bei der Arbeit.

Theokrit (um 300 - 260 v. Chr.), griechisch Theokritos, griechischer Dichter aus Syrakus, begründete die Bukolik (Schäferdichtung) unter Benutzung von vorwiegend sizilianischen Volksgesängen. Theokrit ist das Vorbild für die Hirtendichtung Vergils
© 2003 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Der Wein heißt auch Wahrheit.

Theokrit (um 300 - 260 v. Chr.), griechisch Theokritos, griechischer Dichter aus Syrakus, begründete die Bukolik (Schäferdichtung) unter Benutzung von vorwiegend sizilianischen Volksgesängen. Theokrit ist das Vorbild für die Hirtendichtung Vergils
© 2003 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Entflohen ist ihm nie, dem Gott der Liebe, ein Mädchen.

Theokrit (um 300 - 260 v. Chr.), griechisch Theokritos, griechischer Dichter aus Syrakus, begründete die Bukolik (Schäferdichtung) unter Benutzung von vorwiegend sizilianischen Volksgesängen. Theokrit ist das Vorbild für die Hirtendichtung Vergils
© 2003 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Quelle: Theokrit, Idyllen (Eidyllia)

Seid mutig! Vielleicht ist morgen schon alles besser.

Theokrit (um 300 - 260 v. Chr.), griechisch Theokritos, griechischer Dichter aus Syrakus, begründete die Bukolik (Schäferdichtung) unter Benutzung von vorwiegend sizilianischen Volksgesängen. Theokrit ist das Vorbild für die Hirtendichtung Vergils
© 2003 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Das Schöne ist nichts anderes als eine reizvolle Voreingenommenheit.

Theokrit (um 300 - 260 v. Chr.), griechisch Theokritos, griechischer Dichter aus Syrakus, begründete die Bukolik (Schäferdichtung) unter Benutzung von vorwiegend sizilianischen Volksgesängen. Theokrit ist das Vorbild für die Hirtendichtung Vergils
© 2003 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Drum Taten getan, da die Knie noch grünen.

Theokrit (um 300 - 260 v. Chr.), griechisch Theokritos, griechischer Dichter aus Syrakus, begründete die Bukolik (Schäferdichtung) unter Benutzung von vorwiegend sizilianischen Volksgesängen. Theokrit ist das Vorbild für die Hirtendichtung Vergils
© 2003 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus

Quelle: Theokrit, Idyllen (Eidyllia)