14 Zitate des Autors Nikolaj Gawrilowitsch Tschernyschewski.

Das Schöne in der Wirklichkeit ist höher als das Schöne in der Kunst.

Nikolaj Gawrilowitsch Tschernyschewski (1828 - 1889), russischer Schriftsteller, als Verfechter radikal-sozialistischer Ideen 1862 verhaftet und 1864-1883 in sibirischer Verbannung; schrieb den Roman »Was tun?« (1863)

Wider seine Natur vermag der Mensch nichts.

Nikolaj Gawrilowitsch Tschernyschewski (1828 - 1889), russischer Schriftsteller, als Verfechter radikal-sozialistischer Ideen 1862 verhaftet und 1864-1883 in sibirischer Verbannung; schrieb den Roman »Was tun?« (1863)

Ohne volle Unabhängigkeit gibt es kein volles Glück. Arme Frauen, wie wenige unter euch kennen dieses Glück!

Nikolaj Gawrilowitsch Tschernyschewski (1828 - 1889), russischer Schriftsteller, als Verfechter radikal-sozialistischer Ideen 1862 verhaftet und 1864-1883 in sibirischer Verbannung; schrieb den Roman »Was tun?« (1863)

Keine andere Liebkosung spricht so zum Herzen wie ein zärtlicher Blick.

Nikolaj Gawrilowitsch Tschernyschewski (1828 - 1889), russischer Schriftsteller, als Verfechter radikal-sozialistischer Ideen 1862 verhaftet und 1864-1883 in sibirischer Verbannung; schrieb den Roman »Was tun?« (1863)

Der Mensch ist immer geneigt, Gründe für sein Benehmen zu suchen,
die zu seiner Rechtfertigung dienen.

Nikolaj Gawrilowitsch Tschernyschewski (1828 - 1889), russischer Schriftsteller, als Verfechter radikal-sozialistischer Ideen 1862 verhaftet und 1864-1883 in sibirischer Verbannung; schrieb den Roman »Was tun?« (1863)

Quelle: Tschernyschewski, Was tun?, 1863. Aus dem Russischen übertragen von M. Hellmann, SWA Verlag, Berlin 1947

Unruhe in der Liebe ist keineswegs das Wesen der Liebe, Unruhe ist etwas, was gar nicht zur Liebe gehört; die Liebe ist fröhlich und sorglos.

Nikolaj Gawrilowitsch Tschernyschewski (1828 - 1889), russischer Schriftsteller, als Verfechter radikal-sozialistischer Ideen 1862 verhaftet und 1864-1883 in sibirischer Verbannung; schrieb den Roman »Was tun?« (1863)

Ewig kann man aber nicht allein leben,
ohne zu verkümmern ...

Nikolaj Gawrilowitsch Tschernyschewski (1828 - 1889), russischer Schriftsteller, als Verfechter radikal-sozialistischer Ideen 1862 verhaftet und 1864-1883 in sibirischer Verbannung; schrieb den Roman »Was tun?« (1863)

Nicht jeder liebt, der es als unangenehm empfindet, wenn ein Weib seine Werbung zurückweist, Liebe ist etwas ganz anderes.

Nikolaj Gawrilowitsch Tschernyschewski (1828 - 1889), russischer Schriftsteller, als Verfechter radikal-sozialistischer Ideen 1862 verhaftet und 1864-1883 in sibirischer Verbannung; schrieb den Roman »Was tun?« (1863)

Nur der liebt, dem die Liebe seine Gedanken klarer, seine Arme kräftiger macht.

Nikolaj Gawrilowitsch Tschernyschewski (1828 - 1889), russischer Schriftsteller, als Verfechter radikal-sozialistischer Ideen 1862 verhaftet und 1864-1883 in sibirischer Verbannung; schrieb den Roman »Was tun?« (1863)