49 Zitate und 55 Gedichte von Ludwig Uhland.

In Fährden und in Nöten zeigt erst das Volk sich echt,
drum soll man nie zertreten sein gutes altes Recht.

Ludwig Uhland (1787 - 1862), deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker, Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung

Gib mir Jugend, Sangeswonne,
Himmlischer Gebilde Schau,
Stärke mir den Blick zur Sonne,
Leiser, frischer Maientau!

Ludwig Uhland (1787 - 1862), deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker, Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung

Quelle: Uhland, L., Gedichte. Aus: Maientau

Zum rechten lebendigen Leben gehört ein Herz,
das von tiefer Liebe glüht.

Ludwig Uhland (1787 - 1862), deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker, Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung

Dem Vater gegenüber sitzt Ulrich an dem Tisch,
Er schlägt die Augen nieder, man bringt ihm Wein und Fisch;
Da faßt der Greis ein Messer, und spricht kein Wort dabei
Und schneidet zwischen beiden das Tafeltuch entzwei.

Ludwig Uhland (1787 - 1862), deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker, Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung

Quelle: Uhland, L., Gedichte. Aus: Die Schlacht bei Reutlingen, 1815