66 Zitate von Frantz Wittkamp.

Seite: 6

Du hast noch nicht das Alter.
Du bist noch viel zu klein.
Du wirst vielleicht ein Falter.
Du mußt geduldig sein.

© Frantz Wittkamp (*1943), deutscher freischaffender Graphiker, Maler und Autor

Quelle: Wittkamp, alle tage ein gedicht, Coppenrath Verlag 2002

Nachts, wenn alle Vögel schweigen,
ist der Wald ein stilles Haus.
Oben in den dunklen Zweigen
liegt der Wind und ruht sich aus.

© Frantz Wittkamp (*1943), deutscher freischaffender Graphiker, Maler und Autor

Quelle: Wittkamp, alle tage ein gedicht, Coppenrath Verlag 2002

Das lange Märchen ohne Schluß,
an das ich immer denken muß,
das Märchen mag ich leiden.
Es handelt von uns beiden.

© Frantz Wittkamp (*1943), deutscher freischaffender Graphiker, Maler und Autor

Quelle: Wittkamp, alle tage ein gedicht, Coppenrath Verlag 2002

Immer ist es neben mir.
Ich brauchte nur ein Wort zu sagen
und mein schönes, großes Tier,
es würde mich nach Hause tragen.

© Frantz Wittkamp (*1943), deutscher freischaffender Graphiker, Maler und Autor

Quelle: Wittkamp, alle tage ein gedicht, Coppenrath Verlag 2002

Und sollte es dir je gelingen,
von hier aus auf den Mond zu springen,
es wäre doch gescheiter,
du nähmest eine Leiter.

© Frantz Wittkamp (*1943), deutscher freischaffender Graphiker, Maler und Autor

Quelle: Wittkamp, alle tage ein gedicht, Coppenrath Verlag 2002

Alle waren widerlich,
jeder hat sich schlecht benommen,
und das Schrecklichste für mich:
Alle möchten wiederkommen.

© Frantz Wittkamp (*1943), deutscher freischaffender Graphiker, Maler und Autor

Quelle: Wittkamp, alle tage ein gedicht, Coppenrath Verlag 2002

Es läßt in meinem Garten
der Sommer auf sich warten.
Man sieht nicht eine Schwalbe.
Noch nicht mal eine halbe.

© Frantz Wittkamp (*1943), deutscher freischaffender Graphiker, Maler und Autor

Quelle: Wittkamp, alle tage ein gedicht, Coppenrath Verlag 2002

Ich fühle mich wohl.
Mein Magen ist hohl.
Meine Taschen sind leer.
Was will ich noch mehr?

© Frantz Wittkamp (*1943), deutscher freischaffender Graphiker, Maler und Autor

Quelle: Wittkamp, alle tage ein gedicht, Coppenrath Verlag 2002