22 Zitate von Xenophon.

Seite: 2

Wer aber das Lob liebt, der muß auch den Grund dazu erwerben.

Xenophon (430 - 354 v. Chr.), griechischer Schriftsteller, Schüler des Sokrates

Quelle: Xenophon, Cyrupädie (Erziehung des Cyrus [gr. Kyros]), entstanden etwa 370 v. Chr. I, 5

Nächst den Göttern scheuet auch das ganze nachwachsende Menschengeschlecht. Denn nicht im Dunkeln verbergen euch die Götter, sondern eure Taten müssen vor das Angesicht der ganzen Welt treten.

Xenophon (430 - 354 v. Chr.), griechischer Schriftsteller, Schüler des Sokrates

Quelle: Xenophon, Cyrupädie (Erziehung des Cyrus [gr. Kyros]), entstanden etwa 370 v. Chr. VIII, 7

Es ist etwas Unbedachtsames um den Zorn, so dass er oft etwas bewirkt, was man bereuen muss.

Xenophon (430 - 354 v. Chr.), griechischer Schriftsteller, Schüler des Sokrates

Quelle: Xenophon, Über die Reitkunst (Hipparchikos e peri hippikes), um 350 v. Chr

Überfluss des Leids um die Toten ist Wahnsinn; denn er verletzt die Lebenden, und die Toten erfahren nichts davon.

Xenophon (430 - 354 v. Chr.), griechischer Schriftsteller, Schüler des Sokrates

Quelle: Xenophon, Über die Reitkunst (Hipparchikos e peri hippikes), um 350 v. Chr

Mir scheint es aber schwerer, Cyrus, einen Mann zu finden, der das Glück, als einen, der das Unglück gut erträgt.

Xenophon (430 - 354 v. Chr.), griechischer Schriftsteller, Schüler des Sokrates

Quelle: Xenophon, Cyrupädie (Erziehung des Cyrus [gr. Kyros]), entstanden etwa 370 v. Chr. VIII, 4. Übersetzt von Christian Walz (1827)

Die allein verdienten Achtung, die das Notwendige zu erfassen und zu erklären vermochten.

Xenophon (430 - 354 v. Chr.), griechischer Schriftsteller, Schüler des Sokrates

Quelle: Xenophon, Memorabilien: Erinnerungen an Sokrates, entstanden nach 371 v. Chr

Es ist aber auch eine Schande, aus eigener Vernachlässigung alt zu werden, ehe man sich in der vollen Schönheit und Kraft seines Körpers, deren er fähig ist, gesehen hat.

Xenophon (430 - 354 v. Chr.), griechischer Schriftsteller, Schüler des Sokrates

Quelle: Xenophon, Memorabilien: Erinnerungen an Sokrates, entstanden nach 371 v. Chr. III, 12,8